Erstaunliche Post

Gerade nach Hause gekommen, Briefkasten geleert, Schreck gekriegt. Ein Brief vom französischen Generalkonsulat. Graaaa!!! Hat man mich etwa doch geblitzt, obwohl ich mich so gebremst habe? Hat die Dame vom Supermarktparkplatz bei genauerer Betrachtung der Schramme ihre Meinung revidiert? Droht die Guillotine? Aber nein: Mitnichten! Es handelt sich um eine Einladung zu einem Empfang beim, ja, tatsächlich, französischen Generalkonsulat, vom Generalkonsul. Anlass:  A l’occasion de l’arrivée du Beaujolais Nouveau. Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass ich diese Ehre dem Institut français zu verdanken habe… schade ist es, dass ich an diesem Tag nicht in dabei sein kann, ich wäre wirklich gerne hingegangen. Wann sonst hat man so eine Gelegenheit?

Nachtrag: Natürlich bittet der Generalkonsul mich, ihm die Ehre zu erweisen und zu kommen: So soll es sein!

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Erstaunliche Post

  1. Elisabeth says:

    das ist ja nett, eine Einladung zum Beaujolais. Liebe S, willkommen zurück in M! Es war sehr spannend, von Deinem Frankreich-Urlaub zu lesen. Ich bin gespannt auf die Fortsetzung zu Thailand. Und anschließend wird es ja schon Zeit für unser traditionelles Buchclub-Christkindlmarkt-Treffen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s