Manchmal muss man fragen…

… beziehungsweise selbst hingehen, und nicht auf die Aussagen irgendwelcher Leute hören, die auch keine Ahnung haben.

Ab heute darf ich jedenfalls mein Auto vor meiner Tür parken. Und Gäste, sollten sie mit dem Auto kommen, dürfen das dank des großartigen Besucherparkausweises, den ich heute auch gleich gekauft habe, auch (gell, Ranger!).

Ja, es hat tatsächlich geklappt. Das hätte ich halt auch vor sechs Wochen schon haben können, aber gut – lieber spät als nie. Und wie unkompliziert das war… Ich war also, wie ich es mir vorgenommen hatte, um 7:45 (oder lass es 7:50 sein) auf dem Amt für Parkeervergunning. Die Erfahrung aus Deutschland hatte mich gelehrt, dass man nach Möglichkeit eigentlich bereits eine halbe Stunde vor Öffnung am jeweiligen Amt, von dem man etwas will, erscheinen sollte, um dann gemeinsam mit den anderen 10000 Leuten, die auch etwas von selbigem Amt wollen, vor verschlossenen Türen zu warten, bis aufgemacht wird, damit man dann an den Nummernautomaten stürzen kann (wie zur Schlacht am kalten Büffet) um ein Zettelchen mit einer absurd hohen Nummer zu ziehen. Im Allgemeinen muss man dann dennoch mindestens eine Stunde warten, bis man endlich dran kommt. Wer allerdings aus Faul- oder Unwissenheit oder auch unverschuldetem Unvermögen auch nur zehn Minuten nach Amtstüröffnung erscheint, muss gefühlte Tage oder gar Wochen auf quälend harten und das Auge gleichermaßen durch Farbe und Form beleidigenden Plastikstühlen ausharren, bis die Nummer aufgerufen wird. Nicht so hier: Ich war die zweite, die da war, als ich (fast ein wenig spät) im Amt aufschlug. Der sehr nette Amtsmensch sprach (so wie ja alle hier) natürlich super Englisch, so dass alles überhaupt kein Problem war (und ja, der Mietvertrag war ausreichend, ich wurde nur freundlich darauf hingewiesen, dass ich mich selbst und dann mein Auto aber auch melden solle) – um kurz nach 8:00 war ich wieder draußen, mit dem wundervollen Parkausweis in der Hand. Wenn das dann beim Ummelden des Autos genau so unproblematisch ist…. 

Auf jeden Fall kann ich mich ab jetzt beim Blick aus Gäste-/Arbeits- oder Esszimmer am Anblick meines Autos freuen, und ich kann unkompliziert mit dem Auto auf die Arbeit fahren (weil ich für die dortige Tiefgarage nämlich mittlerweile auch einen Parkausweis habe) – damit spare ich pro Weg 20 Minuten, den es mit öffentlichen Verkehrsmitteln länger dauert.

Fazit: Alles wird gut!

(Sehr ärgerlich ist es jedoch, dass anscheinend nicht nur das Päckchen vom lieben Sebastian, sondern auch meine Abmeldebescheinung aus Deutschland nicht bei mir angekommen ist. Auf den mir zugesicherten Ersatz für das beim Umzug zerbrochene Bilderglas warte ich auch noch, aber das hat wohl noch ein paar Tage, bis ich ungehalten werden sollte – was die Post mit den Dingen wohl tut, die hier nicht ankommen?)

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

6 Responses to Manchmal muss man fragen…

  1. Ranger says:

    Ich sag’ noch: frag’ doch mal nach, sag’ ich…

  2. Sebastian says:

    Mein Paket kam nicht an?
    Sauerei!
    Da konnte ein Postmann beim Inhalt aus dem Mossautal wohl nicht widerstehen.
    Da muss ich dann wohl doch mal persönlich vorbei kommen, wenn es nicht demnächst aufschlägt.
    Ich gehe mal zur Post und lass nachforschen.

    Gruß

    Sebastian

    • gnlwth says:

      Ich hoffe natürlich sehr, dass es wieder auftaucht (nicht nur, weil ich jetzt natürlich unbedingt wissen will, was der Inhalt aus dem Mossautal ist!!!) – aber wenn Du mich besuchen kommen willst, dann bist Du natürlich auch ohne Präsent jederzeit mehr als herzlich willkommen!

  3. Sebastian says:

    Hi!
    Laut Sendungsverfolgung waren sie am 4.2. bei dir. Dann verstehe ich es nicht mehr so richtig.
    Ich vermute, es liegt bei dir um die Ecke bei der Post, oder auch nicht:

    Fr, 31.01.2014 01:10 Uhr Köln, Deutschland Die Auslandssendung wurde im Export-Paketzentrum bearbeitet.
    Fr, 31.01.2014 20:15 Uhr Niederlande Die Sendung ist im Zielland eingetroffen.
    Sa, 01.02.2014 08:33 Uhr Niederlande Die Sendung wird im Zustell-Depot für die Zustellung vorbereitet.
    Sa, 01.02.2014 08:36 Uhr Niederlande Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
    Sa, 01.02.2014 10:20 Uhr Niederlande Der Empfänger wurde nicht angetroffen.
    Sa, 01.02.2014 12:04 Uhr Niederlande Die Sendung wird im Zustell-Depot für die Zustellung vorbereitet.
    Di, 04.02.2014 10:39 Uhr Niederlande Die Sendung wird im Zustell-Depot für die Zustellung vorbereitet.
    Di, 04.02.2014 10:53 Uhr Niederlande Die Sendung wurde in das Zustellfahrzeug geladen.
    Di, 04.02.2014 20:53 Uhr Niederlande Die Sendung wird ins Zielland transportiert und dort an die Zustellorganisation übergeben.
    Ich lasse nachforschen…
    Sebastian

  4. Franzi says:

    Herzlichen Glueckwunsch zur Erteilung des Anwohnerparkausweises!!! Puh, eine Last weniger auf Deinen Schultern. Und viele Gruesse an das Tulpenfachgeschaeft, sie sollen bitte noch sehr lange fach-verkaufen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s