Dies und das

Die liebe P. hat das Gästebett eingeweiht. Ein sehr schönes Wochenende mit wundervollem Wetter und allerhand vergnüglichen Aktivitäten. Es ist großartig, Gäste zu haben!

Heute hatte ich in der Kantine Känguru-Steak mit Granatapfel (und Rosenkohl und Kroketten). Über das Essen kann man sich nicht wirklich beschweren. 

Über das Keyboard, das auf meiner neuen Arbeitsstelle üblich ist, würde ich mich hingegen sehr gerne beschweren. Denn: Es macht mich WAHNSINNIG!!! Nicht nur, dass y und z vertauscht sind (aaarrrghhh!! das allein ist schon schlimm genug), sondern auch… ach, seht selbst: 

Image

Hat man Worte? Nein, hat man nicht. Vor allem nicht solche, in denen ein ß vorkommt, denn es handelt sich um eine schweizer Tastatur. Ich werde mich wohl daran gewöhnen, komme mir aber im Moment wie ein Depp vor, wenn ich mal wieder gefühlte zehn Minuten nach dem Ausrufezeichen suche… 

 

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

2 Responses to Dies und das

  1. Marlis says:

    Hallo S – wie schön wieder von Dir zu lesen, dass Du so nach und nach gut ankommst….
    Dass Du ein ‘ß’ über eine Tastenkombination hinbekommst, weißt Du – oder?
    (ALT+225 (die Ziffern unter NUM auf dem Ziffernblock rechts)) und Du kannst wieder ‘richtig’ ein ß schreiben.
    Liebe Grüße aus dem frühlingshaften München – Marlis

  2. gnlwth says:

    Liebe Marlis, danke – nein, die Tastenkombinationen sind mir noch nicht vertraut, es ist ja das erste Mal für mich, dass ich unter Windows arbeite (bis jetzt immer nur UNIX oder Linux oder Mac). Und ich hatte/habe bis jetzt auch immer nur ein englisches oder amerikanisches Keyboard ohne jegliche Sonderzeichen drauf, deshalb finde ich das Schweizer Keyboard so verwirrend – und ein ß hätte schon auch noch irgendwo drauf gepasst, selbst, wenn es das in der Schweiz nicht gibt (das Argument für die Verwendung des Schweizer ist, dass es das internationalste ist, und wir ja in drei Sprachen, in denen es allerlei unterschiedlichen Sonderzeichen gibt, schreiben müssen – und dann ist eins von denen, die man in einer der drei Sprachen halt doch immer wieder mal braucht, nicht drauf…)
    Na aber egal, ich werde mich schon dran gewöhnen (es wird auch jeden Tag schon besser 🙂 )
    Liebe Grüße zurück!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s