Der Juni…

…ist schon fast wieder rum. Unfassbar. Und bevor er sich endgültig verabschiedet, will ich doch noch mal das eine oder andere berichten, was sich zugetragen hat in diesem Monat, der so schnell vorbei huschte, dass ich kaum hinterher komme…

Besuch: Allerliebsten Besuch hatte ich, erst von E & P, die aus der fernen (letzen) Heimat anreisten, Kniffliges, Leckeres und Schönes mitbrachten, und mit denen ich (natürlich nicht nur) eeeendlich mal bei Simonis war, lecker Kibbeling essen, und vom lieben S, dank dessen ich jetzt überall Warmes oder Kaltes zu mir nehmen kann, und mit dem ich (natürlich nicht nur) eeeendlich mal in Hoek van Holland war, Schiffe gucken und Bier mit Bitterballen genießen…

Also:

Kniffliges:

Image

Wowowowow! Also, wenn das nicht das räumliche Vorstellungsvermögen schult, dann weiß ich’s auch nicht. Und wenn’s mit dem Segeln nichts wird, dann lerne ich vielleicht wenigstens den einen oder anderen Knoten 😉

Schiffe gucken: Die Ranger-Familie war ja schon da, ich nicht, drum habe ich mich gefreut, dass ich den lieben S. nicht überzeugen musste, einen Ausflug dorthin zu machen, als er da war. Es sind ja auch nur 18 km von meiner Wohnung aus… und es lohnt sich; ich fand es jedenfalls großartig. Man kann auf dem Pier sitzen, und die Schiffe fahren quasi direkt an einem vorbei:

Image

und direkt umme Ecke (wie der Name schon suggeriert) ist’s aa schee. Also, immer einen Ausflug wert. Mit Stena Line bin ich damals übrigens nach Schottland umgezogen (die Linie geht von Rotterdam nach Hull) – komisch, dass das jetzt schon wieder über zehn Jahre her ist…

 

Was sonst im Juni… ich habe meinen Zwischenbericht bekommen (auf Französisch, hahah). Supergut war der, und wenn ich mich jetzt nicht vollkommen gehen lasse, dann dürfte meiner Übernahme nichts im Wege stehen. Ich dachte mir natürlich schon, dass meine Arbeit in Ordnung (und mehr als das) ist, aber das Schwarz auf Weiß zu haben, ist schon ziemlich prima. Ich meine, ich habe in den letzten 10 (oder mehr) Jahren niemals auch nur gehört, dass das, was ich tue, zumindest irgendwie Sinn macht (will heißen, ich habe niemals ein irgendwie wie auch immer geartetes Feedback bekommen, weder ein positives noch ein negatives), so dass es sich ganz ungewohnt richtig gut anfühlt, wenn einem irgendwer (nein, nicht irgendwer, sondern mein Chef!) sagt, dass ich tatsächlich sehr gut bin und die Erwartungen mehr als erfülle… wow. Jetzt bloß nicht nachlassen – ich will den Job (forever)!!!

Ansonsten… ich leide unter Schlafmangel. Weil: Es wird nicht dunkel. Also schon, aber zu Uhrzeiten, zu denen ich eigentlich gerne schon ein paar Stunden geschlafen hätte… und dann wird es ja auch schon sofort wieder hell, und da ich nichts als helle Stoffvorhänge im Schlafzimmer habe… trotzdem sehne ich mir selbstverständlich nicht dunklere Tage herbei.

Und die liebe F hat mich gefragt, was aus der mongolischen Thermoskanne und den Gabelstaplern geworden ist. Tja. Die wohnen jetzt da, wo auch alle anderen (spärlichen) Überreste aus meinem alten Arbeitsleben, die der großen Ausmistaktion nicht zum Opfer gefallen sind, wohnen: In einem meiner vier (außerordentlich praktischen) Wandschränke:

Image

Image

Ja, viel ist nicht übrig geblieben, nur die wichtigsten Sachen. So wie die mongolische Thermoskanne. Und die Gabelstapler.

In meinem neuen Büro brauche ich vorerst keine Thermosbehälter, denn es befindet sich (im wahrsten Sinne des Wortes) neben der Kaffeemaschine, die auch immer frisches heißes Wasser produziert (wenn ich mal einen Tee will). Und persönliche Dinge ziehen da erst ein, wenn ich die alles entscheidende Unterschrift habe (Halbjahreszwischenbericht hin oder her…)

So, jetzt muss ich mal den (wirklich unglaublichen) Mövenschiss von meinem Auto entfernen (ich mag sie ja, aber könnten sie nicht irgendwo anders hin zielen?!)…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

6 Responses to Der Juni…

  1. Ranger says:

    Was bitte ist denn das ‘instant Irish accent’ Mundspray? Hahaha, ich will das auch!!

  2. gnlwth says:

    Es ist ja noch originalverpackt, ich kann Dir also nicht sagen, wie (und ob) es wirkt. Aber was es verspricht:

    “Radically changes the way you speak! Works instantly! Just one quick spritz activates invisible language receptors in your mouth. Fresh on the tongue like the mist on the Cliffs of Moher!”

    Die Frage ist: Will man das? Aber wir können es ja bei Gelegenheit mal ausprobieren…

  3. Ranger says:

    Deadly! an’ yer are sure dat it weurks?

  4. E. says:

    und der Fußball? Oranje ist doch auf der Erfolgsspur, da flippen doch bestimmt gerade alle aus..?
    Wobei sich die Deko in manchen Straßen Deiner neuen Heimat eigentlich nicht mehr steigern lässt….

  5. gnlwth says:

    Und wie die ausflippen – ob die die Feuerwerkskörper seit Sylvester gehortet haben? Es kracht und knallt hier allerorten… In meiner Straße hält sich die Deko ja immer noch in Grenzen, aber der Jubel ist durchaus hörbar. Mal sehen, wie das noch so weiter geht, jetzt, wo sie ja sogar ins Viertelfinale eingezogen sind. Meine (niederländische) Kollegin A. jedenfalls hat vor Beginn der WM noch gewettet, in dem von Hema angebotenen Oranje Onsie zur Arbeit zu kommen, wenn Holland ins Finale einzieht (da hoffen wir anderen Kollegenschweine doch alle, dass Holland Weltmeister wird…)

    Oranje Onsie von Hema: http://www.hema.nl/winkel?fh_location=%2F%2Fnlhema%2Fnl_NL%2Fcategories%3C%7Bnlhema_nl3251%7D%2Fcategories%3C%7Bnlhema_nl3251_nl3253%7D%2Fcategories%3C%7Bnlhema_nl3251_nl3253_nl3256%7D&fh_secondid=pnl_35526406

  6. Franzi says:

    Seufz, die Thermoskanne. Und die Gabelstapler. Und ein toller Zwischenbericht. Ich freu’ mich fuer Dich!!!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s